© Patrick Schulte / LWL-Medienzentrum für Westfalen

Medien­konzept

Der Medienkompetenzrahmen NRW ist Ausgangspunkt für die Entwicklung eines schulinternen Medienkonzepts. Alle Schulen in NRW sind dazu verpflichtet, entsprechend ihrer pädagogischen Bedürfnisse und ausgehend von der bereits vorhandenen Ausstattung ein Medienkonzept aufzustellen, das sich am Schulprogramm orientiert und auch ein schulspezifisches Qualifizierungskonzept enthält (BASS 16-13 Nr. 4 „Unterstützung für das Lernen mit Medien“; Schulmail „Medienkompetenzrahmen NRW“ vom 26.6.2018). Das Medienkonzept als Instrument im Schulentwicklungsprozess muss in den Fachgruppen hinsichtlich seiner pädagogischen Ausrichtung und auch mit dem Schulträger mit Blick auf die technische Umsetzung regelmäßig evaluiert und angepasst werden. Der hier vorliegende Leitfaden systematisiert die nötigen Schritte der Medienkonzepterstellung an Schulen und verbindet sie mit den genannten Vorgaben des Ministeriums für Schule und Bildung. Für die stetige Weiterentwicklung schon bestehender schulischer Medienkonzepte bietet der Leitfaden ebenfalls praxisnahe Hilfen.

Zum Download

MEDIENKOMPETENZRAHMEN NRW

Hier finden Sie den Medienkompetenzrahmen NRW als Raster zum Ausfüllen. Sie können hier eintragen, welche Kompetenzbereiche mit welchen Unterrichtsinhalten verknüpft werden.

Jetzt herunterladen

Zum Download

Leitfaden Medienkonzept

In sieben Schritten zum schulischen Medienkonzept. Leitfaden für Grundschulen, Förderschulen und Schulen mit Sekundarstufe I in Nordrhein-Westfalen (2019)

Jetzt herunterladen