4. Produzieren und Präsentieren / 4.1 Medienproduktion und Präsentation

Smartphones im naturwissenschaftlichen Unterricht


Hier finden Lehrkräfte zahlreiche Unterrichtsideen, um Smartphones sinnvoll in den Naturwissenschaftsunterricht zu implementieren. Mit den im Smartphone (auch bei älteren Modellen) von Schülerinnen und Schülern verbauten Bestandteilen wie Sensoren für Licht, Beschleunigung, Magnetfeld etc. lassen sich Physikexperimente durchführen.


Die App phyphox wurde an der RWTH Aachen entwickelt. Sie schafft bei Kindern und Jugendlichen ein grundlegendes Verständnis für physikalische Zusammenhänge. Für Lehrkräfte gibt es begleitendes Unterrichtsmaterial.

Das Leibniz-Institut für Astrophysik Potsdam zeigt, wie man mit Schülerinnen und Schülern einen Hologramm - Projektor selber bauen kann. Ein einfacher Taschen-Projektor für die Anzeige von Smartphone und Tablet ist mit der Bastelanleitung in wenigen Minuten selbst gebaut.

Dauer
variabel

Aufwand
unterschiedlich je nach Experiment

Autor
RWTH Aachen; Science on Stage Deutschland e.V.; Leibniz-Institut für Astrophysik Potsdam (AIP)


Materialien


Ausstattungsempfehlungen

Smartphone; App phyphox für Android (ab 4.0) oder iOS (ab 8.0); Bastelanleitung Hologramm-Projektor benötigt Schere, Folie, Filzstift, Lineal, durchsichtiges Klebeband; Internetverbindung

Hinweise zum Materialanhang für den Unterricht

Die Darstellung der Hologramme funktioniert am besten in einem dunklen Raum an. Das Smartphone sollte etwas über Augennähe gehalten werden.

Weitere Hinweise / Weiterführende Ideen

Die App phyphox ist kostenfrei.

Vorlagen für Hologramme finden sich z. B. unter escience.aip.de/vis/hologalaxy/ oder auf www.youtube.com

Jahrgang: 5. - 10. Klasse
Fächer: Naturwissenschaften, Mathematik, Biologie, Physik, Chemie

Geeignete Kompetenzbereiche

Filtermenu öffnen