4. Produzieren und Präsentieren / 4.4 Rechtliche Grundlagen

Urheberrecht – Rechtliche Grundlagen und Open Content


Musik, Filme, Computerprogramme und -spiele, Texte und Fotos sowie andere kreative Inhalte sind urheberrechtlich geschützt. Wer fremde – also nicht selbst geschaffene – Inhalte nutzen und veröffentlichen will, braucht hierfür eine Erlaubnis.


Mit den Arbeitsblättern aus dem klicksafe-Modul "Nicht alles, was geht, ist auch erlaubt" wird das Thema Urheberrecht anschaulich anhand unterschiedlicher Nutzungsszenarien erklärt. Dabei lernen die Schülerinnen und Schüler das Urheberrecht durch konkrete Beispiele in seinen Grundzügen kennen und reflektieren seine Bedeutung (Arbeitsblatt 1). Bei Arbeitsblatt 2 geht es um "Das Recht am eigenen Bild und die Möglichkeiten zur Veröffentlichung eigener und fremder Fotos". Mit Arbeitsblatt 3 erhalten die Schülerinnen und Schüler eine Einführung in das Creative Commons-Modell und übertragen es auf ihre eigenen Nutzungsbedürfnisse. Für die Vorbereitung der Lehrkraft enthält das Material thematische Hintergrundinformationen, Linktipps und methodisch-didaktische Hinweise. Abhängig von Aufbau und Zielsetzung der Unterrichtseinheit könnten ggf. weitere passende Inhalte des Moduls in die Einheit integriert werden.

Dauer
2-7 Unterrichtsstunden

Aufwand
mittel

Autor
klicksafe, iRights


Materialien


Mögliche Aufgabenstellungen

Blitzumfrage zum Thema  "Darf ich ein Foto ohne CC-Lizenz aus dem Netz veröffentlichen?" durchführen

Über den Sinn des Urheberrechts diskutieren

Kennenlernen und anwenden des Lizenzmodells Creative Commons

Die rechtlichen Grundlagen zur Veröffentlichung von Fotos zusammenfassen

Ausstattungsempfehlungen

PCs, Laptops oder Tablets, Internetzugang für die Internetrecherche (nicht für alle Unterrichtsstunden nötig), Arbeitsblätter

Hinweise zum Materialanhang für den Unterricht

Die Arbeitsmaterialien aus dem klicksafe-Zusatzmodul „Nicht alles, was geht, ist auch erlaubt“ (AB 1 bis 3, ab S. 38) bestehen aus drei Unterrichtsvorschlägen. Dazu gehören jeweils eine Projektskizze, Lösungshinweise und Arbeitsblätter als Kopiervorlage für die Arbeit mit den Schülerinnen und Schülern.

Hinweise zum Materialanhang für die Vorbereitung

Zur Vorbereitung für die Lehrkraft enthält das Zusatzmodul „Nicht alles, was geht, ist auch erlaubt“ Hintergrundinformationen sowie methodisch-didaktische Hinweise zur Durchführung. Abhängig von Aufbau und Zielsetzung der Unterrichtseinheit könnten ggf. weitere passende Inhalte des Moduls in die Einheit integriert werden.

Weitere Hinweise / Weiterführende Ideen

Die Arbeitsmaterialien aus dem klicksafe-Zusatzmodul „Nicht alles, was geht, ist auch erlaubt“ (AB 1 bis 3, ab S. 38) bestehen aus drei Unterrichtsvorschlägen. Dazu gehören jeweils eine Projektskizze, Lösungshinweise und Arbeitsblätter als Kopiervorlage für die Arbeit mit den Schülerinnen und Schülern.

 

Zur Vorbereitung für die Lehrkraft enthält das Zusatzmodul „Nicht alles, was geht, ist auch erlaubt“ Hintergrundinformationen sowie methodisch-didaktische Hinweise zur Durchführung. Abhängig von Aufbau und Zielsetzung der Unterrichtseinheit könnten ggf. weitere passende Inhalte des Moduls in die Einheit integriert werden.

Kennzeichen zur Verwendung

Dieses Modul steht unter Creative-Commons-Lizenz by-nc-nd, d.h., die nichtkommerzielle Nutzung und Verbreitung ist unter Angabe der Quelle klicksafe und der Webseite www.klicksafe.de erlaubt. Weitere Informationen unter: creativecommons.org/licens

Jahrgang: 7. - 10. Klasse
Fächer: Deutsch, Politik, Gesellschaftslehre, Kunst, Musik, Informatik

Geeignete Kompetenzbereiche

Filtermenu öffnen