5. Analysieren und Reflektieren / 5.4 Selbstregulierte Mediennutzung

Verletzendes Online-Verhalten: Unterrichtsreihe zum Erwerb einer digitalen Konfliktkompetenz


Die Entwicklung hin zu einer digitalen Gesellschaft hat auch den Raum erweitert, in dem Menschen Konflikte austragen. Neben Cyber-Mobbing sind hier Shitstorms, Bashing, Trolling, "digitale Pranger" oder Hassrede im Netz als weniger rühmliche Beispiele zu nennen.


In dieser Unterrichtseinheit von klicksafe aus dem Modul "Ethik macht klick" (Baustein 2) setzen sich die Schülerinnen und Schüler mit verletzendem Online-Verhalten auseinander. Ziel ist dabei, Denkprozesse zum moralischen Urteilen und Handeln auch im digitalen Raum anzustoßen und die Schülerinnen und Schüler beim Erwerb einer digitalen Konfliktkompetenz zu unterstützen. Für die Vorbereitung der Lehrkraft enthält das Material thematische Hintergrundinformationen, Linktipps und methodisch-didaktische Hinweise. Abhängig von Aufbau und Zielsetzung der Unterrichtseinheit könnten ggf. weitere passende Inhalte des Moduls "Ethik macht klick" in die Einheit integriert werden.

Dauer
1-7 Unterrichtsstunden

Aufwand
mittel

Autor
klicksafe (in Zusammenarbeit mit: Institut für Digitale Ethik (IDE) und Hochschule der Medien (HdM) Stuttgart)


Materialien


Mögliche Aufgabenstellungen

Gefühle auf Kommentare (positive und negative) in Worte fassen und verletzendes Online-Verhalten erkennen

Übung: vom Beobachter einer Konfliktsituation zum Helfer werden

Impulse für gegenseitige Achtung und Fürsorge im Internet reflektieren

Sich mit schwierigen Situationen auseinandersetzen und auf Grundlage ihrer Wertvorstellungen Entscheidungen treffen

Regeln für den guten Umgang in der Netzgemeinschaft formulieren

Ausstattungsempfehlungen

PCs, Laptops oder Tablets, Internetzugang für die Internetrecherche, ggf. Beamer und Lautsprecherboxen für kurze Videoclips (nicht für alle Projekte nötig), Plakate, Arbeitsblätter

Hinweise zum Materialanhang für den Unterricht

Die Praxisbeispiele aus dem klicksafe-Zusatzmodul: "Ethik macht klick – Werte-Navi fürs digitale Leben" (Baustein 2: Verletzendes Online-Verhalten) bestehen aus den folgenden fünf Unterrichtsprojekten: 1) Vernetzt und verletzt, 2) Wer nichts tut, macht mit!, 3) Achtung und Fürsorge im Netz, 4) Wie soll ich mich entscheiden?, 5) Knigge 2.0. Dazu gehören jeweils eine Projektbeschreibung und Arbeitsblätter als Kopiervorlage für die Arbeit mit den Schülerinnen und Schülern.

Hinweise zum Materialanhang für die Vorbereitung

Zur Vorbereitung für die Lehrkraft enthält das Zusatzmodul „Ethik macht klick – Werte-Navi fürs digitale Leben“ (Baustein 2 Verletzendes Online-Verhalten) Hintergrundinformationen sowie methodisch-didaktische Hinweise zur Durchführung. Abhängig von Aufbau und Zielsetzung der Unterrichtseinheit könnten ggf. weitere passende Inhalte des Moduls "Ethik macht klick" in die Einheit integriert werden.

Kennzeichen zur Verwendung

Dieses Modul steht unter Creative-Commons-Lizenz by-nc-nd, d.h., die nichtkommerzielle Nutzung und Verbreitung ist unter Angabe der Quelle klicksafe und der Webseite www.klicksafe.de erlaubt. Weitere Informationen unter: creativecommons.org/licens

Jahrgang: 7. - 10. Klasse
Fächer: Deutsch, Politik, Gesellschaftslehre, Religion, , Philosophie

Geeignete Kompetenzbereiche

Filtermenu öffnen