© Patrick Schulte / LWL-Medienzentrum für Westfalen

Elementar­bereich

Die Häsch-Tecks

Der sinnvolle, reflektierte Umgang mit digitalen Medien ist im Familienalltag nicht immer einfach. Damit Eltern von Kleinkindern (0–3 Jahre) sich frühzeitig mit der digitalen Mediennutzung und dem Thema Medienkompetenz auseinandersetzen, bietet die Initiative Kleinkind – Medien – Familienalltag innovative und praktische Hilfestellungen an. Hierzu wird eine umfangreiche Materialbox mit dem Kartenset „Die Häsch-Tecks“ für die Arbeit in Familienbildungsstätten angeboten. Die niedrigschwelligen Materialien ermöglichen den Moderatorinnen und Moderatoren den strukturierten oder spontanen Einsatz im Kursalltag der Familienbildungsstätten.

Website: www.die-haeschtecks.de

 

Flimmo – Fernsehen mit Kinderaugen

Fernsehen ist noch immer das Leitmedium von Kindern und eine häufige Quelle für Auseinandersetzungen in der Familie. Aber wie lange – und vor allem was dürfen die Kinder sehen? Hilfestellung gibt hier der FLIMMO, die TV-Programmberatung für Eltern und Erziehende. Die Internetseite www.flimmo.de sowie die FLIMMO-App (für iOS und Android) bieten den schnellen Überblick über das aktuelle Programm der nächsten sieben Tage sowie präsentieren und bewerten jede Woche neue Highlights aus dem laufenden Fernsehprogramm. Besprechungen zu Sendungen, die gerade nicht im Fernsehen laufen, sind im Sendungsarchiv zu finden.

Website: www.flimmo.de

 

Auditorix – Hören mit Qualität

Ziel des Projekts AUDITORIX ist es, die Qualität von Hörspielen und Hörbüchern für Kinder erkennbarer zu machen und Kinder in die Lage zu versetzen, selber ein Hörbuch oder Hörspiel zu bewerten und vielleicht sogar selbst zu produzieren. Das Angebot richtet sich sowohl an Kinder als auch an pädagogische Fachkräfte und Eltern, die an der Hörbildung und Zuhörförderung von Kindern interessiert sind. Träger des Projekts sind die Initiative Hören und die Landesanstalt für Medien NRW. Mehr Informationen finden Sie unter:

www.auditorix.de